Kontakt  |  Impressum  |     Suchen
 
Historisches Baubild
Sie sind hier: Bauwerke > Stollen > Heilbronner Straße
Stollen Heilbronner Straße

Direkt am Hauptbahnhof unter der Heilbronner Straße liegt dieser Stollen. Es sind nur noch Teile des ursprünglichen Stollens vorhanden und zugänglich. Der Rest des Stollens wurde im Zuge von Umbauauarbeiten an der Heilbronner Straße abgeändert. Der Stollen war eines der ersten Schutzbauwerke in Stuttgart und wurde bereits vor Kriegsbeginn  zum 1. September 1939 fertiggestellt. Es gab zudem einen Zugang von der Reichsbahndirektion. Dieser Nebenstollen war aber nur für die Mitarbeiter der Reichsbahndirektion. Dieser Stollenteil wurde im Rahmen der Stuttgart 21 Baumaßnahme abgemauert und verfüllt.

 

Heilbronner Straße
70174 Stuttgart
Stadtteil Mitte

Technische Daten - Allgemein
Schutzplätze
1.100
Zivilschutzbindung
Nein
Am  29.3.1973 vom AfZS übernommen
Instandgesetzt
Nein
Baujahr
1939
Größe
Baufirma
170 Meter lang, 4 Meter breit
Hochtief, Essen
In alten Listen wird dieser Stollen eigenartigerweise als Pi-Stollen geführt

... weiter mit Geschichte und Geschichten
Bilder vom Stollen Heilbronner Straße
 
Bereits nach der Fertigstellung des Stollens fragte die Möbelspedition Maurer bei der Stadtverwaltung an, ob sie die Räumlichkeiten nach Beendigung des Krieges als Lagerraum mieten könnte. Nach dem Krieg hat sie einen kleinen Teil des Stollens für 255 RM gepachtet. Der größere Teil war für eine Jahrsmiete von 2.400 RM/DM bis zum 31. Oktober 1949 zur Lagerung von Lebensmitteln verpachtet.
Bis 2012 waren in einem Teil des Stollens Akten vom Amt für öffentliche Ordnung gelagert.

Wandbeschriftung

Zugang vom Reichsbahngebäude