Kontakt  |  Impressum  |     Suchen
 


Bei den Krankenräume wurde die Luft über ein Luftblech eingeblasen. Damit sollten Zugluft-erscheinungen vermieden werden. Jeder Raum konnte individuell mit Infrarotlampen erwärmt werden.
Krankenhausbunker in Stuttgart

 

Die Krankenhausbunker entstanden während des Führersofortprogrammes 1940/41. In Cannstatt bestand der OP-Bunker aus zwei Stockwerken. Ein Stockwerk war für Frauen, ein Stockwerk für Männer vorgesehen. Der Bunker war über den Keller an das Krankenhaus angeschlossen. Der in der Nachbarschaft gelegene Mercedes Bunker erfüllte auch die Funktion eines Bettenbunkers. Er war ebenfalls über unterirdiche Gänge an das Krankenhaus angeschlossen.


 
Der Krankenhausbunker Bad Cannstatt unter einem aufgesetzten Neubau. Der Bau besteht aus zwei Stockwerken. Ein Stockwerk ist oberhalb der Erdgleiche. 

Katharinenhospital
Auch das Katharinenhospital erhielt einen Krankenhausbunker, gegliedert in OP-Bunker und Betten-Bunker, verbunden mit unterirdischen Verkehrwegen. Diese werden auch heute noch zum Transport von Waren und als Versorgungskanäle genutzt. Der OP-Bunker dient heute als radiologisches Zwischenlager. Der Betten-Bunker musste inzwischen einem Neubau weichen.

Frauenklinik
Die ehemalige Frauenklinik in der Bismarkstraße 3, heute das Gesundheitsamt, erhielt einen OP - Bunker im Innenhof des Gebäudes. Typisch für einen Krankenhausbunker die überbreiten Türen, damit man ein Bett durchschieben konnte. Der Bunker beinhaltete ausser den OP Räumen nur einige wenige Zimmer in dem vermutlich die frisch operierten Personen untergebracht waren.
In den anderen Krankenhäusern wurden die Kellerräume für die Aufnahme von Patienten umgestaltet. Dort konnten die Kranken während eines Luftalarmes Schutz suchen. Gehfähige Patienten gingen selbst in diese Räume, bettlägrige Patienten wurden getragen.
 
Grundriss des Bunkers unter der Frauenklinik

Bilder Krankenhausbunker Bad Cannstatt


Der Flur im Bunker. Links und rechts gehen die Krankenräume ab. Die Türen sind überbreit, damit man auch Betten durchschieben kann.

Beschriftung an der Wand

-------------------------------------------------------

Bilder Frauenklinik


Bad Frauenklink, die Belüftung ist in die Lampe mit integriert. Sie ist ein Patent der Firma Kiefer Klimatechnik aus Feuerbach.